Erfahrungen & Bewertungen zu Das Zeugnis Portal
Seite auswählen

Sozialverhalten gegenüber Internen und Externen

Jeder Angestellte und jeder Arbeitnehmer hat nach Beendigung eines Anstellungs- bzw. Arbeitsverhältnisses den rechtlichen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis.

Darin werden die Leistungen, die Erfolge und das Sozialverhalten des Zeugnisempfängers beurteilt. Das Sozialverhalten und die soziale Kompetenz, auch unter dem Begriff „Soft Skills“ bekannt, stellen dabei wichtige, zentrale Beurteilungskomponenten im Zeugnis dar. Was genau ist das Sozialverhalten und was verbirgt sich hinter der sozialen Kompetenz?

ARBEITSZEUGNIS BEWERTEN LASSEN

Das Sozialverhalten bezieht sich auf sämtliche Verhaltensweisen des Menschen. Allgemein betrachtet ist es das Verhalten in einem sozialen Umfeld. Auf den Arbeitsalltag und Ihr Arbeitszeugnis oder Zwischenzeugnis übertragen spricht man vom internen und externen Sozialverhalten sowie von der sozialen Kompetenz.

Sozialverhalten und soziale Kompetenz sind wichtige Punkte im Arbeitszeugnis

Das Verhalten gegenüber Internen wird im Zeugnis durch eine Formulierung wie „Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern war stets vorbildlich“ ausgedrückt. So werden unter anderem die Anerkennung, die Sie von Firmenzugehörigen erhalten haben, Ihre Kooperationsbereitschaft, die Beliebtheit, Ihre Teamfähigkeit, die Tadellosigkeit, die Wertschätzung und Ihre Vorbildlichkeit bewertet.

Die Beschreibung Ihres externen Verhaltens liest sich dann so: „Auch sein Auftreten gegenüber unseren Kunden war jederzeit einwandfrei“. Hier geht es um das Verhalten gegenüber Geschäftspartnern, Kunden, Mitgliedern, Gästen und Patienten. Dabei werden Ihr Gesprächsverhalten, das Auftreten, die Kundenorientierung, die Kontaktfähigkeit, die Verhandlungsstärke, die Kundenzufriedenheit und auch die Akquisitionsstärke im Hinblick auf die Firmenpartner beurteilt.

Als dritter Punkt im Sozialverhalten werden Ihre sozialen Kompetenzen wie Achtung, Werte und Respekt, die Menschenkenntnis, Ihre interkulturelle Kompetenz, die Sprachkompetenz, das Konfliktmanagement und Ihre Kommunikationsfähigkeit bewertet.

ZEUGNIS ERSTELLUNG

Ein Beispiel für eine gute Bewertung

In Ihrem Arbeitszeugnis finden Sie die Beurteilung Ihres Sozialverhaltens und der sozialen Kompetenz direkt nach der zusammenfassenden Gesamtbeurteilung und vor dem Ausstellungsgrund; siehe auch unseren Zeugnis-Aufbau.

Ein Beispielsatz könnte folgendermaßen lauten: „Wegen seines sehr freundlichen und kooperativen Wesens war Herr Müller bei Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern gleichermaßen sehr geschätzt und beliebt. Unseren Kunden und Geschäftspartnern gegenüber trat er jederzeit zuvorkommend auf.“ (weitere Textbausteine finden Sie hier). Diese Formulierung entspricht einer Schulnote 2. Wichtig ist dabei die Reihenfolge, denn zuerst sollte der Vorgesetzte genannt werden, dann die Kollegen, anschließend die Mitarbeiter. So gehen Sie der Vermutung aus dem Weg, Sie hätten sich mit dem Vorgesetzten nicht gut verstanden. 

DZP-TIPP: Achten Sie beim Sozialverhalten im Arbeitszeugnis auf die Reihenfolge Vorgesetzter – Kollegen – Mitarbeiter und auf die Formulierung „stets vorbildlich“ – damit haben Sie die größtmögliche Wertschätzung des Zeugnisausstellers erhalten.

Das Zeugnis Portal hat 4,74 von 5 Sternen | 650 Bewertungen auf ProvenExpert.com