Erfahrungen & Bewertungen zu Das Zeugnis Portal
Seite wählen

Arbeitszeugnis Führungsleistung – Führungsstil des Topmanagers ist eng mit dem Geschäftserfolg verbunden

Arbeitszeugnis Führungsleistung als wichtiges Kriterium, um die Arbeit von Managern und Angestellten mit Leitungsfunktionen und Projektverantwortung zu beurteilen.

Denn eine gute Führungsleistung trägt dazu bei, ein leistungsstarkes Team zu schaffen. Eine gute Führung kann die Kreativität der einzelnen Mitarbeiter fördern, während eine mangelhafte Führung oft zur Frustration der Angestellten und einer entsprechend schlechten Arbeitsleistung beitragen kann. Führung und Führungsleistung sind somit eng mit dem Geschäftserfolg verbunden.

ARBEITSZEUGNIS ERSTELLEN LASSEN

Bewertungen von Führungsleistungen

Die Bewertung von Führung und Führungsleistung ist nicht immer einfach, da es nur wenige eindeutige Kriterien gibt. Mancher Mitarbeiter kommt mit einem Vorgesetzten und seiner Art zu führen gut zurecht, andere Mitarbeiter können denselben Chef jedoch sehr kritisch bewerten. Denn oft spielen weiche Faktoren wie Sympathie und Antisympathie eine große Rolle. Bei einer Bewertung im Rahmen eines Arbeitszeugnisses sollten diese individuellen Bewertung jedoch hinter handfesten Aspekten zurücktreten. Deshalb werden bei der Bewertung von Führungsleistungen insbesondere folgende Fragen berücksichtigt:

1. Formale Führung: Welche Position hatte die Führungspersönlichkeit innerhalb des Unternehmens und wie viele Mitarbeiter wurden von ihr geführt?

2. Führungserfolg: Welche Leistungen haben die Mitarbeiter unter der Führungspersönlichkeit erbracht?

3. Inhaltliche Führung: Welchen Führungsstil setzte die Führungsperson ein, um das Projekt voranzubringen?

4. Führung durch Delegation: Hat die Führungspersönlichkeit das richtige Maß gefunden und die anstehenden Aufgaben im angemessenem Maße delegiert?

ARBEITSZEUGNIS PRÜFEN LASSEN

Bewertung des inhaltlichen Führungserfolges

Während die Aspekte der formalen Führung und der Führungserfolg recht einfach darzulegen sind, weil sie sich aus der Organisation des Unternehmens und seinen Geschäftszahlen herleiten lassen, bereitet der Aspekt der inhaltlichen Führung bei der Bewertung größere Schwierigkeiten. Denn unterschiedliche Führungsstile sind nicht aus sich heraus gut oder schlecht. Sie sind eng mit der Führungspersönlichkeit, den Persönlichkeiten der Mitarbeiter und maßgeblich mit der Unternehmenskultur verbunden. Es versteht sich von selbst, dass ein Stahlkonzern eine andere Führung braucht, als ein junges Internetunternehmen. In der Regel stellen die Verfasser eines Arbeitszeugnisses daher die Frage, ob es gelungen ist, ein produktives Arbeitsklima zu schaffen, indem die Mitarbeiter über die Zielvorgaben hinaus Erfolge erzielen. Dazu gehört schließlich auch die Frage der Delegation. Denn wenn der Chef zu viel oder zu wenig delegiert, führt diese schlechte Führungsleistung zwangsläufig zu einem schlechten Betriebsklima.

DZP-TIPP: Überprüfen Sie, ob Ihre Führungsleistung im Arbeitszeugnis entsprechend gewürdigt ist. Sind Sie der Meinung, dass dies nicht der Fall ist, holen Sie sich Hilfe bei einem Rechtsanwalt. Diesen finden Sie in unserem Experten-Finder